Naturklänge am Kraftort Grünsee

Musik und Energie befanden sich im Einklang als am vergangenen Freitag die Jazzkombo TRIO BLEU vor der beeindruckenden Naturkulisse des Grünsees ihre besondere Mischung aus Jazz, Klassik, Blasmusik, Avantgarde und Blasmusik zum besten gab. Die rund 70 anwesenden Natur- und Musikliebhaber wurde mit einem geführten Energiespaziergang zum Ufer des Ökostausees der AAE Naturstrom auf das kommende Schauspiel eingestimmt. Die Bergkulisse des Grünsees bot die ideale Bühne für den mehrfach ausgezeichneten Trompeter Lorenz Raab und seine Mitstreiter. Die auch als “Lebenstrio” bekannte Gruppe feiert heuer sein 20-jähriges Bühnenjubiläum.

Der einzigartige Ökostausee dient nicht nur als Kulisse für außergewöhnliche Konzerte sondern auch als Ökostromspeicher und ist eine landschaftliche Bereicherung für das Angerbachtal.

Das TRIO BLEU sind: Lroenz Raab (Tormpete, Flügelhorn), Ali Angerer (Tuba) und Rainer Deixler (Perkussion).

Konzert: Via Iulia Augusta 2020

Am Freitag dem 7. August findet mit Unterstützung der AAE Naturstrom und in Kooperation mit dem Verein energie:autark wieder die beliebte Konzertreihe Via Iulia Augusta statt. Unter dem Motto “Frischluft” wird Sie das Jazztrio “Trio Bleu” mit seinen Improvisationen unterhalten. Der Abend beginnt um 16.00 mit einer Energiewanderung vom Plöckenhaus zum Konzertor Grünsee. Bei Regen im ehemaligen Modine-Gewerbepark in Kötschach-Mauthen. Tickets sind für 16 Euro pro Person erhältlich. 

Als Solotrompeter der Volksoper und vielbeschäftigter Jazzmusiker pendelt Lorenz Raab zwischen Klassik, Blasmusik, Jazz, Avantgarde und Elektronik. In diesem Wechselspiel entdeckt und erforscht er ständig neue Klangbilder. Am Grünsee tritt er mit seinem „Lebenstrio“ auf, das heuer sein 20-jähriges Bühnenjubiläum feiert.

Das Trio BLEU verwebt eine feine Mischung musikalischer Spielarten zu poetischen Soundteppichen voller Melodie und Groove.

Ihre Bühne ist die wild-romantische Bergkulisse des Grünsees, einem vom Energieerzeuger AAE Naturstrom einzigartig angelegten Biotop und energetischem Kraftort.

Lächelnde Frau in der Natur mit Bach im Hintergrund

Bester Service in den Diensten von Kunden und Natur

Grüne Energie aus zertifizierter Wasser-, Wind- und Sonnenkraft beziehen und sich dabei gut aufgehoben fühlen, das ist bei AAE Naturstrom garantiert. Denn im aktuellen Stromanbieter Test der unabhängigen Gesellschaft für Verbraucherstudien Österreich konnte das Kötschacher Familienunternehmen mehrere Top-Ergebnisse erzielen und in der Kategorie “Service” mit dem besten Ergebnis aufwarten. “Egal bei wem sie mit ihren Anliegen bei uns landen, sie bekommen im Normalfall sofort eine konkrete Antwort oder eine Lösung. Das ist unser Ziel!” sagt Wilfried Johann Klauss, AAE Naturstrom Vertrieb Geschäftsführer. Die persönliche telefonische Beratung durch bestens ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehört bei AAE Naturstrom zum guten Ton.

Mitarbeiter von Genusskoarl neben Firmenlogo in Betriebshalle

Ökostrom für Bio-Würze

DI Karl Severin Traugott ist in 8. Generation Brauer und dadurch schon von klein auf mit dem Wissen aufgewachsen, dass die Braukunst etwas ganz Besonderes ist. Das Start-up, das die „Wiener Würze“ braut, wurde im Oktober 2016 gegründet. Damals stieß er auf ein natürliches Brauverfahren, bei welchem man mit nur vier Zutaten eine Gewürzsauce mit unvergleichbarem Geschmack brauen konnte. Er arbeitet ausschließlich mit Bio-Landwirten zusammen, die er auch persönlich kennt. Die WienerWürze ist Österreichs Antwort auf die Soja-Sauce und eine echte Alternative für Soja-Allergiker.

Reinigungsmittel mit verschiedenen Pflanzen

Frühjahrsputz für den Energiehaushalt

Das alljährliche Auffrischen des Wohnraumes ist eine gute Gelegenheit, auch unter den versteckten Energieverbrauchen im Haushalt so richtig Aufzuräumen. Unsere Empfehlung:

  1. Abtauen
    Wenn draußen das Eis verschwindet, sollte für den heimischen Tiefkühler eine Inspiration sein. Denn schon ab einer Eisschicht von einem Zentimeter dicke wird die Kühlleistung des Gerätes enorm geschwächt.
  2. Entkalken
    Geräte, die Wasser erhitzen, sollten Sie auf jedem Fall regelmäßig entkalken. Denn verkalkte Heizstäbe (zB im Wasserkocher oder in der Waschmaschine) benötigen mehr Energie, um die gewünschte Temperatur zu erreichen.
  3. Anbacken
    Ihr Backofen hatte zu Weihnachten und Ostern Vollsaison? Dann kontrollieren Sie die Dichtungen der Backofentüre. Wenn diese schmutzig oder brüchig sind, schließt die Türe nicht mehr richtig und der Ofen verbraucht mehr Energie.
Wasserkraftwerk

Kommende Kraftwerks-Projekte

Die AAE-Naturstrom arbeitet stetig daran, das eigene Kraftwerksnetz auf dem neuesten Stand der Technik auszubauen. Dies sind unsere vor kurzem abgeschlossenen bzw. in Umsetzung befindlichen Projekte:

KWK Gassen

Das am Weißenbach – dem Abfluss des Weißensees – gelegene Kleinwasserkraftwerk Gassen in der Gemeinde Stockenboi wurde bereits 2017 in Betrieb genommen und nun mit der Fertigstellung der zweiten Wasserfassung komplettiert. Das Gemeindekraftwerk wurde in Partnerschaft mit der AAE errichtet und wird von der Leitwarte AAE fernüberwacht.

KWK Bodenmühle

Bewilligt wurde mittlerweile der Ausbau einer neuen Oberstufe für das Kraftwerk Bodenmühle in der Gemeinde Kirchbach. Dieses Kleinwasserkraftwerk wird nun mit einem Spitzenspeicher ausgestattet. Weiters erhält es eine Wasserzapfstelle für Notsituationen, da umliegende Berghöfe nach Murenabgängen öfters mit Wassermangel zu kämpfen haben. Außerdem wird von der Firma EnerCharge eine Ladestelle für E-Fahrzeuge eingerichtet, welche jene Höfe nutzen können. Das Kraftwerk ist begrünt und fügt sich so harmonisch in die Landschaft ein.

PV-Park Kötschach

Ebenfalls vor kurzem bewilligt soll demnächst mit dem Bau eines Photovoltaik-Parks nahe der Kläranlage Kötschach-Mauthen begonnen werden. Diese Sonnenstrom-Farm wird am Netzknotenpunkt der AAE Stromtransportleitungen liegen. Dadurch ist in Zukunft die Möglichkeit gegeben, eine Elektrolyse-Anlage zur Erzeugung von Wasserstoff sowie Großakku-Systeme zu errichten. Unter den Solar-Dächern werden mietbare Flächen für spezielle landwirtschaftliche Anwendungen entstehen. Der PV-Park wird außerdem über eine Ladestelle für E-Busse verfügen.

Disclaimer zu Corona und eingeschränkter Kommunikation

Eingeschränkte Kommunikation wegen Coronavirus

Aufgrund der aktuellen Situation und als Vorsichtsmaßnahme für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat sich die AAE entschlossen, den Betrieb so weit als möglich auf Home-Office umzustellen.

Durch diese Maßnahme wird die telefonische Erreichbarkeit bis auf Weiteres eingeschränkt sein. Wir bitten Sie deshalb, vorrangig die folgenden Kommunikationskanäle zu nutzen:

E-Mail unter office@ae.at sowie die Nachrichten-Funktion des AAE-Kundenportales.

Wir bitten Sie um Verständnis